Bogenschneider Family Worldwide

Bogenschneider Family Genealogy and Information

The Bogenschneider Family Worldwide web site is dedicated to the Bogenschneider surname and to its associated histories, lineages, and shared family information.

Antje Bogenschneider Wins Weightlifting Championship

July 6-7, 2007 in Ladenburg/Baden-Württemberg, Germany

Deutsche Meisterschaft im Gewichtheben A-Jugen Antje Bogenschneider holt Titel 2007 / Antje Bogenschneider wins the German Master title for youth class A weightlifting for 2007 (Information courtesy of Jens Bogenschneider)

Was : Deutsche Einzelmeisterschaften der A-Jugend im Gewichtheben

Wann : am 6. und 7. Juli 2007 in Ladenburg/Baden-Württemberg

Wo: Ausrichter:

Baden-Württembergischer Gewichtheberverband e.V.

Durchführung:

Athletiksportverein Ladenburg 1901 e.V.

Wettkampfstätte:

Lobdengauhalle, Realschulstraße 2, Ladenburg

Wie: Olympischer Zweikampf im Gewichtheben nach den Regeln der Sportordnung des BVDG und den Beschlüssen der DGJ / Jugendsportprogramm.

Wer: Startberechtigt waren Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1989 und 1990 mit gültigem BVDG Startbuch und Normerfüllung und ärztlichem Untersuchungsnachweis.

Vom FSV 1895 Magdeburg  kämpfte nur Antje Bogenschneider um Edelmetall.

Gewichtheben

Bogenschneider Deutsche Meisterin im Gewichtheben

Am vergangenen Freitag den 06.und Samstag den 07.07.2007 fanden im Baden-Württembergischen Ladenburg die Deutsche Einzelmeisterschaft im Gewichtheben der A-Jugend Jahrgang 1989 und 1990 statt. Insgesamt  kämpften über 78 Jungen und 18 Mädchen um den heißbegehrten Deutschen Meistertitel in ihren Gewichtsklassen. Für FSV Amazone Antje Bogenschneider war es bereits der sechste Start bei den Deutschen Einzelmeisterschaften im Gewichtheben, nach den Deutschen Meistertiteln der C und B Jugend wollte sie sich nun nach dem verkorksten Start aus 2006 wo sie keinen gültigen Reißversuch erkämpfen konnte und dadurch ausschied auch in der A-Jugend  die Goldmedaille ihr eigen nennen.

Bogenschneiders schärfste Konkurrentin auf den Meistertitel Stefanie Zieher vom KSV Lörrach(Deutsche Meisterin aus 2006) wechselte in die Gewichtsklasse bis 69kg und ging somit der Fermersleberin aus dem Weg. Aber das beeindruckte die 18 jährige Heberin aus Magdeburg wenig.

Mit 60kg und 66kg im Reißen zeigte Bogenschneider gleich wo es lang geht, aber auch im Stoßen wollte die FSV Amazone ihre gute Vorbereitung demonstrieren und erkämpfte über die Wegstrecke 80kg, 85kg und 87kg gleich drei gültige Versuche. Mit den erkämpften 153kg im Zweikampf sicherte sie sich in der Gewichtsklasse bis 63kg den Deutschen Meistertitel 2007. Damit ist es wohl einmalig das eine Magdeburger Heberin, in jeder Jugendaltersklasse wo Deutsche Meisterschaften durchgeführt  werden (C, B und A Jugend) den Deutschen Meistertitel erkämpfen konnte.( Mit dieser Zweikampfleistung wäre Bogenschneider auch in der Gewichtsklasse bis 69kg Deutsche Meisterin geworden ,der Titel ging mit 147kg im Zweikampf weg)

In der Gesamtwertung aller Startenden Heberinnen (Wertung erfolgte in Relativpunkten und nicht in den einzelnen Gewichtsklassen) (Relativpunkte werden nach einer Tabelle berechnet in der das Körpergewicht einen bestimmten Punktwert ergibt und dann von der Gesamt Kilo Leistung abgezogen wird) erkämpfte die Fermersleberin mit 96 Relativpunkten hinter Sarah Blasnik Platz 1 mit 139 Relativpunkten ( ASK Frankfurt Oder) und Julia Rohde Platz 2 mit 134 Relativpunkten( Atlas Plauen) einen hervorragenden 3 Platz.


 

 

What: German single championships of the A-youth class in weightlifting

 

When: 6 and 7 July 2007 in Ladenburg/Baden-Wuerttemberg

 

Where:

Arranger: Baden-Wuerttemberg Weightlifting Federation e.V.

Sponsor: Athletic Sports Society of Ladenburg 1901 e.V.

Match place: Lobdengau Hall, Realschul Street 2, Ladenburg

 

How: Olympic contest in weightlifting according to the rules of the BVDG and the resolutions of the DGJ youth sport program.

 

Who: Authorized entrants were boys and girls who were born in 1989 and 1990 with valid BVDG documents and who completed and passed a medical examination. Out of 1895 Magdeburg competitors, only Bogenschneider won the gold metal.

 

Weightlifting

Bogenschneider is the German Master in Weightlifting

This past Friday the 6th and Saturday the 07.07.2007, the German single championship in weightlifting of the A-youth class 1989 and 1990 took place in Baden-Wuerttemberg Ladenburg . Altogether, over 78 boys and 18 girls competed for the highly desired German master title in their weight classes. For the FSV amazon, Antje Bogenschneider it was already her sixth start in the German single championships in weightlifting. After winning the German master title C and B youth titles, she wanted to wanted to move beyond a botched start from 2006 when she could not win a gold medal and therefore could not claim the A-Youth title as her own.

Bogenschneider's strongest competitor for the master title, Stefanie Zieher, from KSV Loerrach (German champion for 2006) changed to the 69kg weight class and the main competitor was eliminated.  However, this did not impress the 18 year old weightlifter from Magdeburg.

With the 60kg and 66kg lifts Bogenschneider showed she was equal to the task, and in addition, the FSV amazon wanted to demonstrate her good preparation and made valid attempts with 80kg, 85kg and 87kg lifts. With the combined lift of 153kg in two attempts, she secured the German master title in the 63kg weight class for 2007. Thus it is probably unique that the Magdeburg weightlifter, in each youth age group where German championships could be achieved (C, B and A youth), could win the German master title. (Bogenschneider also competed for the German master title in the weight class to 69kg, with the winner lifting 147kg).  In the overall point totals of all the weightlifters (valuation took place in overall competition and not in the particulars weight classes) (relative points are taken off according to a table computed in that the body weight is given certain point value and this is deducted from the Kilo achievement). Bogenschneider had 96 relative relative points for an outstanding third place finish, behind Sarah Blasnik, who placed first with 139 relative points, (ASK Frankfurt Oder) and Julia Rohde, who placed second with 134 relative points (Atlas Plauen).

(Attempted German-English translation by Duane Bogenschneider)